Seelchen Karten

Seelchen Karten

Samstag, 14. April 2012

Barmherzigkeitssonntag / Jesus ich vertraue auf dich!

Karte, ecard JESUS ICH VERTRAUE AUF DICH, zum versenden bitte anklicken.

Um die »Botschaft der göttlichen Barmherzigkeit« zu verbreiten, verlangte Jesus von Schwester Faustine 1931 in Krakau: »Male ein Bild von mir, so wie du mich siehst und schreibe darunter: JESUS, ICH VERTRAUE AUF DICH! und verbreite es zur Verehrung in der ganzen Welt!
Jenen, die dieses Gnadenbild verehren, womit sie an der Quelle der Barmherzigkeit Gnaden schöpfen können, verspreche ich, dass sie nicht verloren gehen. Ich verspreche ihnen den Sieg über den Feind im Leben und besonders in der Stunde des Todes. Ich selbst werde sie verteidigen wie meine Ehre. Diese Strahlen schützen die Seele vor dem Zorn meines Vaters. Glücklich ist, wer in ihrem Schatten lebt. Die Gerechtigkeit wird ihn nicht erreichen.«
JESUS wünscht am 1. Sonntag nach Ostern ein FEST zu Ehren Seiner Barmherzigkeit, zu dessen Vorbereitung ab Karfreitag die NOVENE gebetet wird.
Das Barmherzigkeitsfest ist 1985 vom Episkopat Polens in allen Diözesen eingeführt worden.
JESUS lehrte Sr. Faustine einen besonderen Rosenkranz und versprach: »Jeder, der ihn betet, wird meine Barmherzigkeit im Leben und besonders in der Todesstunde erfahren… Die Priester werden ihn den Sündern als letzten Rettungsanker reichen. Sollte es der verstockteste Sünder sein – falls er nur ein Mal diesen Rosenkranz betet, wird ihm die Gnade Meiner unendlichen Barmherzigkeit zuteil. Ich wünsche, dass die ganze Welt Meine Barmherzigkeit erkennt. Unbegreifliche Gnaden will ich jenen Seelen erteilen, die Meiner Barmherzigkeit Vertrauen schenken.«. 
Der Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit
An den ersten drei Perlen:
Vater unser . . . Gegrüßet seist Du Maria . . . Ich glaube an Gott . . .
Einzelperlen:
»Ewiger Vater, ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines über alles geliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, um Verzeihung zu erlangen für unsere Sünden und die Sünden der ganzen Welt«.
Jeweils zehnmal:
»Durch sein schmerzhaftes Leiden hab Erbarmen mit uns und der ganzen Welt«.
Am Ende dreimal:
»Heiliger Gott, heiliger starker Gott, heiliger unsterblicher Gott, hab Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt«.

Weihegebet an das Herz Jesu

O Jesus, wir wissen, dass Du gütig warst und dass Du für uns Dein Herz gegeben hast.
Es ist gekrönt mit der Dornenkrone und mit unseren Sünden.
Wir wissen, dass Du auch heute für uns betest, damit wir nicht fallen.
Jesus, steh uns bei, wenn wir sündigen.
Durch Dein heiligstes Herz gib, dass wir einander alle lieben.
Es soll keinen Hass mehr unter den Menschen geben.
Zeig Deine Liebe!
Wir lieben Dich alle und wünschen, dass Du uns durch Dein Hirten-Herz vor der Sünde beschützt.
Komm in jedes Herz, Jesus!
Klopfe, klopfe an unsere Herzen.
Sei geduldig und unermüdlich.
Wir haben Deinen Willen noch nicht richtig begriffen und sind verschlossen.
Klopfe beständig und gib, dass wir unsere Herzen Dir öffnen,
wenigstens dann, wenn wir uns an Deine Leiden erinnern.

Heiliges Herz Jesu! Quelle alles Guten! Dich bete ich an, auf dich hoffe ich, dich liebe ich. Ich bereue alle meine Sünden. Dir schenke ich dieses mein armes Herz. Mach es demütig, geduldig, rein und laß es deinem Willen entsprechen. Gib, o guter Jesus, daß du in mir lebst und ich in dir. Beschütze mich in Gefahren, tröste mich in Trübsal und Leiden. Gewähre mir Gesundheit des Leibes und der Seele. Segne alles, was ich tue, und gewähre mir die Gnade eines heiligen Todes. Amen.
(Weihegebet Papst Benedikts XV. )